Rundum entspannt auf der Mein Schiff 1

Mein Schiff 1 in Hafen von Piräus

All-inklusive Wohlfühlschiffe

Die TUI setzt mit ihrer Flotte auf ein All-inklusive-Konzept und hat damit den deutschen Kreuzfahrtmarkt im Sturm erobert und revolutioniert.  Der Erfolg ist so groß, dass die Flotte ständig um weitere sogenannte Wohlfühlschiffe erweitert wird.  Zur Mein Schiff 1 gesellen sich inzwischen die Mein Schiff 2, Mein Schiff 3, Mein Schiff 4, Mein Schiff 5, Mein Schiff 6 und ab 2018 die NEUE Mein Schiff 1.
Doch die Konkurrenz schläft nicht. Seit Anfang 2016 hat auch die Norwegian Cruise Line NCL die meisten Schiffen auf  All-inklusive umgestellt. Außerdem bietet die NCL auf einigen Routen jetzt ein echtes Novum, nämlich ein kostenfreies Internetpaket von 250 Minuten pro Kabine. Leider hatten wir noch eine Gelegenheit dieses neue viel versprechende Konzept auszuprobieren. (NCL Angebote, Buchungsmöglichkeiten)

Doch zurück zur Mein Schiff 1, auf der wir zweimal unterwegs waren. Bei ersten Mal buchten wir eine Mittelmeerreise und beim zweiten Mal eine Kanarenfahrt.  Das All-inklusive-Konzept bedeutet, dass im Reisepreis bereits das Trinkgeld und neben der Vollpension, auch fast alle Getränke im Restaurant, an den diversen Bars, in der Diskothek oder im Spielkasino enthalten sind. Kostenfreien Getränke auf dem gesamten Schiff, führen dazu, dass sich die Gäste nicht nur in den Restaurants mit Gratis-Tischgetränken aufhalten, sondern dass Restaurants und Bars gleichermaßen gut besucht und ausgelastet sind. Grundsätzlich konnten wir feststellen, dass sich die Gäste auf dem Schiff optimal verteilen. Mein Schiff 1 ist weitläufig mit viel Platz pro Gast.  Das Sonnendeck, die Restaurants und Bars sind gut besucht, aber nicht überfüllt. Das macht das Reisen entspannt. Es ist auch sehr angenehm, nicht für jedes Getränk eine Unterschrift leisten zu müssen und dann anhand der gesammelten Abrechnungsbelege die Endabrechnung zu überprüfen.

Das Publikum auf der Mein Schiff 1 ist im Durchschnitt älter als auf der AIDA Luna aber jünger als auf der Artania oder auf der Queen Elisabeth.  Unser Einschätzung nach liegt das Alter überwiegend zwischen 40 und 60.

Konzert auf der Mein Schiff 1
The Rattles in concert
Das Theater auf der Mein Schiff 1
Das Theater

Entertainment, Sport- und Fitness

Das Unterhaltungsprogramm ist professionell und abwechslungsreich. Neben einer eigenen Showtruppe sind diverse Bands, ein Pianist und immer wieder auch bekannte Künstler an Bord, darunter z.B. auch Helene Fischer, Nena oder Udo Lindenberg.

Auf unserer Reise spielten The Rattles und die Stimmung auf dem Konzert war ausgezeichnet.

Wer ein bisschen Nervenkitzel braucht, konnte den Abend aber auch am Spieltisch verbringen. Auf der Mein Schiff 1 gibt es ein Spielcasino mit Rouletttischen und Spielautomaten. Allerdings muss auf allen Kreuzfahrtschiffen das Spielkasino in den Häfen geschlossen bleiben. Damit keine Steuern fällig werden , darf die Roulettkugel erst dann rollen, wenn das Schiff auf See ist.

Wer sich bewegen möchte, kann in der Diskothek abtanzen und / oder findet in einem modernen Fitnessstudio ein vielfältigen Geräteangebote. Freies Training ist gratis, Personaltrainer kostet extra. Auf keinen Fall sollten Sie eine Besuch der  Saunalandschaft mit finnischer und türkischer Sauna, sowie ein temperaturreduzierten Biosauna. Besonders schön ist die große Panoramasauna mit einer großen Fensterfront und freiem Blick auf das Meer.

Das Restaurant Atlantik mit Doppeltreppe und Flügel
Pianist im Restaurant Atlantik
Büffet mit Barbecue an Deck
Barbecue an Deck

Gepflegtes Schlemmen auf hohem Niveau

Das Hauptrestaurant Atlantik ist ein archetektonisches Schmuckstück. Das Bedienrestaurant geht über zwei Ebenen, hat Panoramafensten und einer prachtvolle Showtreppe.  Die Atmosphäre ist  gepflegt, mit ansprechendem Interieur und angenehmer Beleuchtung. Wenn dann am Abend der Pianist ist die Tasten greift, ist es fast wie im Speisesaal eines Grandhotels.

Das 5-Gang-Menü ist auf Sterneniveau und kann aus verschiedenen Komponenten nach Gusto frei kombiniert werden. Auf Wunsch wird das Lieblingsgericht auch zweimal serviert. Auf dem Speisesplan stehen auch Spezialitäten wie Wachteln, Jakobsmuscheln und Hummer.

Im Reisepreis inkludiert ist neben dem Restaurant Atlantik, ein Buffettrestaurant und das Sylter Fischlokal Gosch. Für den kleinen Hunger zwischendurch empfehlen sich zwei Bistros und ein Naschbar mit Kuchen und Gebäck. Drei Bezahlrestaurants (Richards, Sushi-Lokal, Steakhouse) ergänzen das Angebot.

Was kostet auf der Mein Schiff 1 extra?

Dank des All-inklusive Konzeptes wird die Reisekasse geschont. Die Hauptkostenverursacher Getränke und Trinkgeld sind schon im Reisepreis enthalten.

Extrakosten entstehen wenn Sie z.B. eines der drei Bezahlrestaurants besuchen, Kosmetikanwendungen oder Ausflüge buchen. Auch Shuttlebusse sind leider oft kostenpflichtig. Darüber hinaus werden auf einigen Routen auch für bestimmte Kurse z.B. Kochen, Joga oder Fitness Gebühren erhoben.

Alleinreisen ist ein teurer Spass

Am Anfang der Reise gibt es ein Kennenlerntreff und im Restaurant sind für Alleinreisende Tische reserviert. Doch leider gibt es keine Einzelkabine und für Doppelkabine muss ein Einzelbelegungszuschlag von etwa 70% gezahlt werden.

Tops & Flops: Was war besonders gut bzw. schlecht?

Wir haben die Mein Schiff 1 wirklich als Wohlfühlschiff erlebt und können das All-inklusive-Konzept wärmstens empfehlen. 780 Crewmitglieder auf maximal 1924 Gäste erlaubt ein guten und individuellen Service.
Zu den Flops gehören die Flugzeiten des Anreisepaketes. Der erste Urlaubstag ist eigentlich schon verdorben, wenn Sie um 3 Uhr morgens aufstehen müssen, um Ihren Flug zu erreichen. Zumal wenn es einen Flieger zu einer vernünftigen Zeit gegeben hätte.
Auch den Einzelbelegungszuschlag von 70% für Alleinreisende finden wir unangemessen aber leider in der Branche absolut üblich.

Die Mein Schiff 1 geht bald auf Abschiedsfahrt

Am Schluß ein Wehmutstropfen: Die Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2 werden bald ausgemustert. Beide Schiffe verlassen die TUI -Flotte und gehen an Thomson Cruise. Die Mein Schiff 1 soll teilweise umgebaut und modernsiert werden. Unter dem neuen Namen TUI Explorer wird sie dann im Sommer 2018 wieder auf große Fahrt gehen. Erste Eindrücke und Infos gibt es auf der Thomson Cruise Webseite http://www.thomson.co.uk/cruise/ships/tui-explorer/.

Nicht nur uns fällt der Abschied wirklich schwer. Die Mein Schiff 1 hat inzwischen sehr viele Fans. Es gab sogar eine Petition mit über 500 Unterschriften für den Verbleib der Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2 in der TUI-Flotte. Doch das Lamentieren hilft nichts. Das Ende ist beschlossene Sachen. Die Mein Schiff 1 verabschiedet sich Anfang 2018 mit ein großen 6-wöchigen Abschiedsreise. Sie beginnt am 28. Februar in Singapur und endet am 11. April in Palma de Mallorca.  Mit Premium Alles Inklusive kostet die Abschiedstour bei Doppelbelegung in einer Innenkabine ab 4.488 Euro pro Person, inklusive Flug ab/bis Deutschland ab 5.258 Euro pro Person. Angebot buchen.

Wer keine 6-Wochen Urlaub nehmen kann, der hat auch die Möglichkeit, nur eine der drei Etappen der großen Abschiedstour zu buchen. Die letzte Etappe dauerte nur eine Woche. Diese Reise wäre also für alle Mein Schiff1 Fans die letzte Gelegenheit. Die Schiffsreise startet am 30.3.2018 von Antalya bis Palma de Mallorca am 11.4.2018. Reiseinfos und Preise