Buchtipp in Corona-Zeiten:„Was stimmt hier nicht? – Finde die sieben Unterschiede“ von Frank Baumann

Für die Kreuzfahrtbranche bedeutet die Covid-19-Pandemie einen gewaltigen wirtschaftlichen Einbruch. Die Kreuzfahrtschiffe liegen in Häfen und Werften. Nichts geht mehr. Reisen finden zurzeit nur noch im Kopf statt. Eigentlich müsste jetzt der Buchmarkt boomen, aber die Zahlen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandelns sprechen für das Gegenteil. Im April 2020 hat der Umsatz im Vergleich zum Vormonat um rund 20 %

Weiterlesen

„Tod in Porto“, ein Kriminalroman von Mario Lima

„Tod in Porto“ ist der zweite Krimi um das Ermittlungsteam von Inspektor Fonseca aus der Feder von Mario Lima. Der Plot: Im Gewerbegebiet am Stadtrand der portugiesischen Hafenstadt Porto wird ein Mitarbeiter eines dubiosen Immobilienunternehmens erschossen. Kurze Zeit später folgt ein zweiter Mord: Diesmal ist es ein Angestellter einer Investmentfirma. Beide Opfer sind Brasilianer und die Firmen, für die sie

Weiterlesen

„Fado Fatal“, ein Urlaubskrimi von Hanne Holms

Wer Porto, das Douro-Tal und den Norden Portugals als Tourist kennen und lieben gelernt hat, wird sich vielleicht auch für Hanne Holms Krimi „Fado Fatal“ begeistern. Die Autorin führt den Leser schon im ersten Kapitel zu Portos touristischen Sehenswürdigkeiten: zur Bahnhofshalle mit ihren beeindruckenden Wandbildern aus landestypischen Azulejos, zur Seilbahn über den Douro und natürlich zur Ponte Luis I, der

Weiterlesen

Aida-Krimis von Jörg Böhm

Jörg Böhm hat vor allem mit seinen Kriminalromanen um „Kommissarin Emma Hansen“ ein Fanpublikum erobert. Nun ist er auch mit zwei Kreuzfahrtkrimis, die in Kooperation mit der Reederei Aida Cruises entstanden, auf dem Büchermarkt. Verbrechen der Vergangenheit Das erste der beiden Bücher, „Moffenkind“, ist eine düstere Familiengeschichte: Wilhelmina Nissen, Oberhaupt einer bedeutenden Hamburger Kaffeerösterei, lädt anlässlich ihres 90. Geburtstags den

Weiterlesen

Positionierungsfahrten – Kreuzfahrten um die halbe Welt zum Schnäppchenpreis

Viele Kreuzfahrtschiffe wechseln zweimal im Jahr das Gewässer. Sie haben unterschiedliche Sommer- und Winterrouten. Nordsee, Ostsee und das Mittelmeer sind z.B. eher etwas für die Sommermonate; im Winter geht es dann in die Karibik, nach Südafrika oder Südamerika. Die Fahrten im Frühjahr und Herbst von einem Einsatzort zu anderen Einsatzort so genannte Positionierungsfahrten (auch als Überführungsfahrtenfahrten oder Repositioning Cruise bezeichnet)

Weiterlesen

Barrierefreie Schiffsreisen

Eine Schiffsreise kann auch für Menschen mit körperlichen Einschränkungen ein erholsamer Urlaub sein und darüber hinaus die Möglichkeit bieten, auf bequeme und komfortable Weise viel von der Welt zu sehen. Vorausetzung ist eine sorgfältige Reisevorbereitung. Dazu gehört die Wahl der Reederei, des Schiffes und der Route.  Barrierefreiheit auf modernen Kreuzfahrtschiffen Moderne Kreuzfahrtschiffe sind in der Regel weitgehend barrierefrei. Allerdings gibt

Weiterlesen

Fragen an RUNA REISEN, Spezialanbieter für barrierefreie Schiffsreisen

Unser Gesprächspartner Falk Olias ist geschäftsführender Gesellschafter des barrierefreien Reiseveranstalters RUNA REISEN und verantwortlich für die Bereiche Beratung und Verkauf. Zudem ist er zertifizierter Erheber für das Qualitätssiegel „Reisen für alle“. DieSchiffsreise: Herr Falk, erfüllen alle als “barrierefrei“ beworbenen Kabinen die gleichen Standards? Falk Olias: Nein! Das ist stark abhängig von der Reederei und dem Schiff. Gibt es grundsätzlich Unterschiede

Weiterlesen

Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten – Routenänderungen, Stornos, Sicherheitsvorkehrungen

Das Coronavirus hat starke Auswirkungen auf Flug-und Reisebuchungen. Auch Kreuzfahrer sind verunsichert. Die Reedereien versuchen mit Vorsichtmaßnahmen gegenzusteuern. Teilweise werden Asienrouten geändert und ganz gestrichen. Hinzu kommen diverse Sicherheitsvorkehrungen. Kostenlose Stornos nur bei offizieller Reisewarnung des Auswärtigen Amtes Kreuzfahrtgäste die von sich aus entscheiden, Ihre Reise aus Angst vor dem Coronavirus zu stornieren, haben kaum eine Chance Ihr Geld zurückzubekommen.

Weiterlesen

Dialyse auf Kreuzfahrtschiffen

Dialysepatienten müssen nicht grundsätzlich auf Schiffsreisen verzichten. Auf einigen wenigen Schiffen ist ein Dialysebehandlung möglich. Es ist jedoch unbedingt erforderlich vor Buchung die Dialysebehandlung abzusprechen. Die Buchung sollte immer vorbehaltlich eines Dialyseplatzes erfolgen. Folgende Schiffe haben eine eigene Dialyseabteilung: MS Astor, Hochseeschiff Ein Schiff der Marke TransOcean. Maximal 17 Patienten können während einer Reise behandelt werden. Bei unserer Nord-Ostsee-Reise haben

Weiterlesen